allcartuning

Histo Cup – Saisonvorschau 2018

Histo Cup – Saisonvorschau 2018. Im Vorfeld seiner 21. Saison macht sich der Histo Cup mit Vollgas daran, seinem international hervorragenden Ansehen gerecht zu werden. 2018 könnte als jenes Jahr in die Geschichte eingehen, in dem Europas historische Rennserie mit gleich zwei neuen Serien wieder einmal „Meilensteine“ setzt. Neuer Kalender, neue Einteilungen in den Kategorien, aufwerten der Anhang K Serie, zwei neue Serien – nur bei den Autos bleibt alles beim Alten.

Saison-Opening am Salzburgring
Aufgrund der exorbitant gestiegenen Kosten entfällt in diesem Jahr das Saisonopening am Red Bull Ring. Stattessen gibt es ein „Geburtstagsfest“ am Salzburgring mit einem Testtag, Renntaxifahrten und Rennfahrerschulung am 13. April und dem „Festival der Benzinbrüder“ am Samstag, 14. April 2018. Am Freitagabend wird der Geburtstag des Histo Cup mit einer PS-Party gefeiert, ehe es am Samstag dann den ersten Wettbewerb nach dem Modell „Sound of Speed“ zum Aufwärmen für die neue Saison gibt.

Nach dem traditionellen Brünn-Event in Tschechien (4. bis 6. Mai) kommt der Histo Cup-Tross erneut nach Salzburg. Der Mozartpreis am Salzburgring findet traditionell im Wonnemonat Mai statt (25. bis 27. Mai). Danach kommt es zum ersten Sommer-Highlight. Die Erfahrungen in Rijeka (Kroatien) waren so gut, dass wir wieder an die Adriaküste zum dritten Race-Event fahren (15. bis 17. Juni). Die sommerliche Ost-Tournee mit Hitzegarantie, bestehend aus Pannoniaring/Ungarn (6. bis 8. Juli) und Slovakiaring/Slowakei (10. bis 12. August) mit dem „Summernight Race“ – bleibt unverändert. Im September geht es zum „Vor-Finale“ am Salzburgring (21. bis 23. September). Das Grande Finale steht am Red Bull Ring (12. bis 14. Oktober) auf dem Plan.

Spannung und hochwertiger Sport
Die Trennung der historischen Rennfahrzeuge nach Anhang K und STW (verbesserte Tourenwagen) war 2017 ein voller Erfolg. Gerade die Anhang K Rennfahrzeuge (exakt nach dem historischen Reglement) erlebten aktuell einen regelrechten Boom. Mit der Öffnung der historischen Tourenwagen bis einschließlich zum Baujahr 31. Dezember 1985 sind beide historischen Felder groß genug und können sich auch international mit anderen Meisterschaften messen. Dies wird das historische Niveau weiter steigern und man gibt einigen neuen Fahrern die Möglichkeit, an den Rennen in Österreich teilzunehmen.

Neuigkeiten gibt’s auch im großen Feld der Young Timer: Die Öffnung geht nun bis zum Baujahr 31. Dezember 2004. Für modifizierte Boliden – etwa mit neuerem Motor – wurde bereits 2016 die Young Timer STW-Wertung geschaffen. Auch die Anzahl der waghalsigen Formel-Piloten dürfte weiter steigen: Grund dafür ist die nagelneue „Formel Young Timer“ für Einbäume der Baujahre 1989 bis 1998.

Rennkalender 2018
22. März  Testtag Pannoniaring
23. März  Rennfahrerlehrgang, Greinbach
13. April  Testtag Salzburgring
14. April  Festival der Benzinbrüder, Salzburgring
4. – 6. Mai  Brünn (Tschechien)
25. – 27. Mai  Mozartpreis, Salzburgring
15. – 17. Juni  Rijeka/Grobnik (Kroatien)
6. – 8. Juli  Pannoniaring (Ungarn)
10. – 12. August  Slovakiaring (Slovakei)
21. – 23. September  Tourenwagen Revival, Salzburgring
12. – 14. Oktober  BOSCH Race Red Bull Ring